Bericht über die Mitgliederversammlung 2020

Die ordentliche Mitgliederversammlung, die am Samstag, den 15.02.2020, stattfand, war von lebhafter Diskussion geprägt und hat insgesamt in einer harmonischen Atmosphäre stattgefunden. Obwohl nicht alle Vereinsmitglieder den Weg in unser Clubheim gefunden hatten, konnte durch den 1. Präsidenten Eckhard Kusber satzungsgemäß die Beschlussfähigkeit festgestellt werden. Nach Festlegung des Versammlungsleiters, diese Funktion übernahm Schützenbruder Teschner, gab der 1. Vorsitzende Eckhard Kusber in seinem Bericht einen Abriss über die Vereinsaktivitäten der abgelaufenen Saison, und einen Ausblick auf Termine und Veranstaltungen, die in diesem Jahr anstehen. Auch stellte er das neue Schliesssystem des Vereins vor, um eine noch bessere Qualität des Schiessangebotes zu erreichen. Er nahm Ehrungen von Schützenbrüdern für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein vor und stellte die neue Finanzordnung, die noch zur Diskussion gestellt wurde, vor. Erfreulich war im Jahr 2019, die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Durch Vereinsauflösung eines anderen Vereins, konnten neue Mitglieder gewonnen werden. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist ein Zuwachs von 5 Prozent festzustellen. Würde sich dieser positive Trend auch bei der Beteiligung von Mitgliedern an der Bewältigung von Aufgaben im und um den Verein abbilden, hätte sich der Appell des 1. Vorsitzenden zu mehr ehrenamtlicher Unterstützung bereits erübrigt. Im Anschluss an den Bericht der Schatzmeisterin Gabriele Babich, berichtete Horst Tappert über die Kassenprüfung. Sie ergab keine Beanstandungen und bescheinigte eine ordentliche Vereinsbuchführung. Schützenbruder Tappert empfahl aus diesem Grund die Entlastung des Vorstandes. Diesem Vorschlag folgte die Mitgliederversammlung einstimmig. Nach dem Beschluss der Entlastung des Vorstands berichtete Andre Klingler über die sportlichen Aktivitäten  des Vereins. Er sprach allen Teilnehmern, die an sportlichen Aktivtäten teilnahmen, den größten Dank und Respekt  des Vorstandes aus und forderte die anwesenden Mitglieder auf, noch mehr an Sportveranstaltungen teilzunehmen. Im Anschluss an seinem Bericht, überreichte er mit dem 1. Vorsitzenden, Schützenschnüre an Vereinsmitglieder. Im Diskussionteil der Hauptversammlung wurde über die neue, vom Vorstand vorgeschlagene, Finanzordnung diskutiert. Diese wurde einstimmig angenommen. Weitere Themen waren, eine Auffahrt für Rollstuhlfahrer zu bauen, ein Podest für das Schießen im Sitzen zu bauen und die Forcierung der Nachwuchsgewinnung in den Schulen in Güstrow voranzutreiben. Alle Themen sorgten für eine lebhafte Diskussion.


Kreismeisterschaft im LG/LP

Am 22.02.2020 findet auf dem Gelände des Schießstandes des Neubukower SV in der Berghausener Str. 2 in 18233 Neubukow die Kreismeisterschaft in folgenden Disziplinen statt: 1.10 und 1.11, sowie 2.10 und 2.11.
Genaue Informationen erfahrt ihr hier. Die Teilnahmemeldung wird vom Sportleiter getätigt. Denkt daran: es ist dringend zu klären und zu melden, welche Sportfreunde mit demselben Gewehr schießen wollen, um Überschneidungen bei den Startzeiten zu verhindern.
 


Jahreshauptversammlung am 15.02.2020
Liebe Sportfreunde, wie Ihr ja alle wisst, findet am 15.02.2020 die Hauptversammlung unseres Vereins statt. Zur Diskussion steht auch eine neue Finanzordnung, die im Vorfeld der Hauptversammlung als Entwurf bereitgestellt wird. Das entsprechende Dokument könnt Ihr Einladung HV mit Entwurf Finanzordnung herunterladen. Falls  Komplikationen mit dem Link auftreten sollten, geht bitte auf Downloads Termin.


Neujahrsschiessen am 11.01.2020
Am 11.01.2020 fand auf unserem Vereinsgelände, auf Initiative unseres Schützenbruders Dieter Tappert, das Neujahrpokalschiessen statt. Es war der erste sportliche Wettkampf unseres Vereins im noch jungfreulichen Jahr. Geschossen wurde in zwei Disziplinen. 1.11 und 1.41 nach Sportordnung des deutschen Schützenbundes. Modus Operandi waren jeweils 10 Wertungsschüsse, 3 Probeschüsse konnten je Wettbewerb vorher absolviert werden, die dann zu einem Ergebnis addiert wurden. Siegerin bei den Damen wurde Sylvia Wysluch, Zweite, Christin Täuber und Dritte, Veronika Zerbe. Bei den Herren holte sich Jörg Zerbe den Pokal, vor Schützenbruder Lars Bertram und Schützenbruder Bernd Schrapp. Allen Platzierten gratuliert der Vorstand und bedankt sich bei allen Organisatoren des Wettbewerbs.